• Header 2023
  • Header 2022
  • Header 2021
  • Header 2020
  • Header 2019
  • Header 2018
  • Header 2017

Adrian Hauser

 

 

 

 

 

 

 

Mein Name ist Adrian Hauser und ich komme aus Geisenfeld a.d. Ilm, welches im Herzen der schönen Hallertau mitten in Bayern liegt.

Die generelle Fischerei und das Fliegenfischen im Speziellen, sind seit langem in meiner Familiengeschichte verwurzelt. Von meinem Vater, bis hin zu meinem Ur-Großvater waren alle mit der Fischerei infiziert. Selbst meine Mutter hat die Fischerprüfung abgelegt.

So bin ich bereits mit 5 Jahren, begeistert mit einer Angel in der Hand zusammen mit meinem Vater am Fluss gestanden. Ab diesen Zeitpunkt waren wir regelmäßig am Wasser. Von ihm wurden mir sämtliche Angeltechniken vermittelt und nicht zu Letzt, der Blick für die Natur.

Zusätzlich wurde mir von meinem Opa (er war Mitglied der Isarfischer München und Fliegenfischer) in meiner frühen Jugend, die Fliegenfischerei nähergebracht. Die feinen edlen Ruten, die außergewöhnlichen Rollen, der elegante Wurfstiel und natürlich nicht zuletzt die vielen unterschiedlichen, filigranen Nachbildungen von Insekten, sprich die Fliegen, übten schon damals eine bis heute gebliebene Faszination auf mich aus.

Seit nun mehr als 20 Jahren bin ich selbst begeisterter Fliegenfischer und das in jeder Hinsicht. So war es nur logisch, dass ich vor ca. 15 Jahren mit dem Fliegenbinden begonnen habe. Denn mit einer selbstgebunden Fliege einen Fisch zu überlisten, ist schon etwas ganz besonderes bzw. die Krönung.

Der Schwerpunkt meiner Fliegenbinderei liegt neben dem Binden von Streamern für die Hecht- & Huchen Fischerei auch bei Nymphen. Natürlich verirrt sich auch öfter mal eine Trockenfliege zu mir an den Bindestock.

Ich binde überwiegend Fliegen für den täglichen Einsatz am Fischwasser. Also praxisbezogen! Ich lasse meine Erfahrungen, die ich am Wasser mache, in meine Binderei einfließen. Dies ist für mich, mitunter eine der essenziellsten „Zutaten“ und ich bin überzeugt, dass dies oft der Schlüssel zum Erfolg ist.

Eine besondere Faszination jedoch, übt das Binden von realistischen Fliegen (Realistics) auf mich aus. Hier ist mein Anspruch, bindetechnisch möglichst nah an das echte Insekt zukommen. Leider sind diese Fliegen, abhängig vom Detailierungsgrad meistens zu schade zum Fischen. Aber in Gedanken, fischt man damit und man sieht die kapitale Forelle steigen….

Wenn ich nicht am 2. Pool bin, um die der Jugend zu werfen, trefft ihr mich an meinem Bindetisch beim Stand "Casting für Kinder und Juegndliche".

 

AdrianHauser Fliege1  AdrianHauser Fliege3  AdrianHauser Fliege7  AdrianHauser Fliege5  AdrianHauser Fliege2  AdrianHauser Fliege6