EWF 2008

Erlebniswelt Fliegenfischen 2008

Die einzigartige Fachveranstaltung für Fliegenfischer im deutschsprachigen Raum!


Viele Besucher aus Deutschland und umliegenden Ländern sorgten auf der EWF 2008 am 19. und 20. April 2008 für einen neuen Besucherrekord. In den Räumlichkeiten des Marstallgebäudes, des Zehentstadels und des Schlosses herrschte eine außergewöhnliche Stimmung.

Auf der EWF 2008 präsentierten 48 internationale Aussteller ca. 110 Marken. Eine einmalige Vielfalt, die den hohen Stellenwert der EWF als Fliegenfischer-Highlight im deutschsprachigen Raum unterstreicht. Da sich jeder Aussteller auf seine Marke/n konzentrierte, stand auch dieses Jahr, dem Konzept der EWF entsprechend, wieder der Informationsgehalt zu den einzelnen Produkten und Marken im Vordergrund.


Rahmenprogramm

Die insgesamt 36 Vorträge mit abwechslungsreichen und interessanten Themen wurden von ca. 850 Personen besucht. Die 24 Referenten mit ihren hochkarätigen Vorträgen haben wesentlich zum Informationscharakter der EWF beigetragen.

15 international anerkannte Werfer aus Europa und Übersee zeigten unterschiedlichste Wurftechniken und erklärten Entstehung sowie Umsetzung der verschiedenen Wurfstile. Ein wahrer Augenschmaus für die Zuschauer!

Besondere Aufmerksamkeit lag auf einem abwechslungsreichen Programm im Ein- und Zweihandrutenwerfen.

Zwei Wurfpools standen für die bestens besuchten Vorführungen zur Verfügung. Die Instruktoren Robert Gillespie aus Irland und Garry Scott aus Schottland wurden am Pool zur Überraschung aller Anwesenden mit Dudelsack und Trommel von Allen Grace und Jörg Umpfenbach (Claymore Pipes & Drums, München) empfangen. Entspannte Gesichter unter den Werfern und die große Anzahl der Zuschauer zeugten von gelungenen Wurfdemos in angenehmer Atmosphäre.

Wir danken an dieser Stelle besonders Karl-Heinz Kaulig für die Koordination des gesamten Wurfprogramms.

Neben den Wurfdemonstrationen sorgte der Wurf-Parcours von Uwe Kaptein mit seinen zahlreichen künstlichen „Fisch“-Hindernissen für Überraschungen. In der Casting Clinic von Roman Moser konnte jeder Besucher gezielt Fragen stellen und hatte Gelegenheit, seinen Wurfstil zu verbessern. Parallel zur EWF hielt die Federation of Fly Fishers (FFF) Prüfungen für Wurfinstruktoren aus verschiedenen Ländern ab.

Durch das spezielle Wurfprogramm für Damen entwickelt sich die EWF auch immer mehr zum Treffpunkt für Fliegenfischerinnen und so konnte man beobachten, dass die Runde der Damen auf der EWF immer größer wird.

Auf der EWF 2008 zeigten 14 außergewöhnliche und bekannte Fliegenbinder ihr spezielles Können. Dabei wurde ein breites Spektrum an Bindetechniken und neuesten Erkenntnissen des Fliegenbindens vorgeführt. So manches Kunstwerk sorgte für allgemeine Bewunderung und großen Andrang. Dieses Jahr durften wir zum ersten Mal auch Roman Moser aus Österreich und Jackton Maremwa aus Kenia als Fliegenbinder begrüßen. Für Besucher und Fliegenbinder stand vor allem der Informationsaustausch im Vordergrund.

Mit großer Begeisterung wurde das Kinderfliegenbinden vom Nachwuchs angenommen. Unter Anleitung von Theo Atanassov und weiteren, engagierten Fliegenbindern der EWF wurde fleißig ausprobiert.

Um den Neueinstieg beim Fliegenfischen zu fördern, wurden im Vorfeld der EWF in Kooperation mit dem Magazin FliegenFischen und deren Partner Blinker insgesamt 25 Plätze in Zweihand- und 100 Plätze in Einhand- Schnupperkursen verlost. Die Wurfinstruktoren zeigten den Gewinnern erste Schritte, Tipps und Tricks und der bekannte Buchautor Herr Lorenz informierte interessierte Neueinsteiger darüber hinaus über die zahlreichen Möglichkeiten rund um die Fliegenfischerei.


1. Offene Deutsche Meisterschaft im Fliegenbinden 2008

Mit ca. 160 Einsendungen aus 7 Nationen war die 1. Offene Deutsche Meisterschaft im Fliegenbinden ein voller Erfolg. Außergewöhnliche Muster teilweise mit neuer, innovativer Bindetechnik wurden eingesendet und prämiert. Die Jury bestehend aus Nadica und Igor Stancev, Roman Moser und Hans Jürgen Baum arbeitete im Vorfeld auf Hochtouren und hat sich Ihre Entscheidungen nicht leicht gemacht.

Die Koordination hatte Gerd-Peter Wieditz unter Mithilfe von Jörg Schuft – dafür ein großes Dankeschön!


Das Veranstalterteam möchte sich nochmals bei allen Besuchern, Ausstellern, Wurfinstruktoren, Fliegenbindern, der Redaktion FliegenFischen als Schirmherr der EWF, bei allen Helfern und bei den Sponsoren für Ihre Teilnahme und Unterstützung herzlich bedanken!

Wir hoffen, Sie hatten alle eine angenehme Heimreise.

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Fischereisaison 2008 und erlebnisreiche Tage am Wasser.

Wir würden uns freuen, Sie auch nächstes Jahr wieder auf der 4. Internationalen Erlebniswelt Fliegenfischen begrüßen zu dürfen!


Ihr Veranstalterteam

Robert und Michaela Stroh & Armin und Nicole Pijawetz